Schlauchboot

Bei dem verheerenden Hochwasser im Jahr 2013 ist unser altes Schlauchboot kaputt gegangen und es musste eine neues Beschafft werden.
Nun etwas mehr als ein Jahr später steht der Feuerwehr Weida ein neues Schlauchboot inklusive eines neuen Anhängers zur Verfügung.

Das Schlauchboot selbst hat einen Aluminium Untergrund, wiegt knapp 100kg,hat Platz für 9 Personen und kann bei Bedarf mit einem 15PS starken Motor angetrieben werden.

 

20141108 094256

Der Anhänger besitzt 4 Flaschen a' 45Kg CO2 Gas, welches eine erstickende Funktion hat, um Brände zu bekämpfen. Aus kosten Gründen wird er nur im äusersten Notfall verwendet.


flaschenanhaenger2.jpg 

 

 Seit April 2004 befindet sich dieses Schnelleinsatzzelt im Besitz der Feuerwehr Weida.

Es wird mittels Druckluft aus Preßluftflaschen aufgeblasen und erhält dadurch seine Form und Größe.
Zu diesem Zelt gehört weiterhin eine externe Dieselheizung mit Warmluftgebläse.

 

zelt2.jpgzelt 6.jpg

 

Eingesetzt wird dieses Zelt als Sammelplatz für Verletzte bei Einsätzen mit Massenanfall von Verletzten, wie z.B. Verkehrsunfällen mit einem Bus.Mitgeführt wird dieses Zelt auf dem GW-DEKO

Dieser Anhänger wurde von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Weida aufgebaut und bestückt. 

Er unterliegt keiner Normung, sondern ist nach den örtlichen Bedürfnissen ausgestattet.
Die in dem Anhänger untergebrachten
Ausrüstungsgegenstände dienen lediglich dem "Erstangriff" bei Einsätzen mit gefährlichen Stoffen und Gütern.

 

Anhaenger01.jpg

 

Anhaenger02.jpg

 

Der hintere Teil des Anhängers ist mit verschiedenen Bindelmitteln (Säure & Öl), Planen verschiedener Größen,
Schaufel und Besen, 12kg Pulver Feuerlöscher und einer schwimmfähigen Ölsperre, die mit Bindemittel gefüllt ist,
beladen. Desweiteren existiert für die frühzeitige Gefahrstoffidentifikation eine Sammlung von ERI - CARDS. 

 

Anhaenger05.jpg

 

Anhaenger04.jpg

 

 

Der vordere Teil des Anhängers ist mit Schutzanzügen (AUER - Platiklos), Handschuhen, Stiefeln, Desinfektionsmittel,
Abdichtmittel (Dichtkissen und Holzkeile), Spanngurten, Feuerwehrleinen und Werkzeug (Hammer, Faßschlüssel usw.)
aus nicht funkenreißenden Material beladen.


Besucher

Heute 131 Gestern 114 Woche 394 Monat 5313 Insgesamt 563578

Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online

Folgen Sie uns